Gasthof zur Linde 
Ihr Hotel und Gasthof im Ellwanger Seenland

Geschichte

Der heutige Gasthof zur Linde hat seinen Ursprung im Gebäude Burgstraße Nr. 17, dem ehemaligen Bier- und Moststüble der Familien Helmle, Funk und Wiedenhöfer.


 

In der Schankstube mit 3 Tischen wurden die Gäste bewirtet. Das Gasthaus war beliebter Rastplatz für die Fuhrleute, welche das Korn zur Rotenbacher Mühle brachten und hier Einkehr hielten. Im Jahre 1963 wurde eine neue Gastwirtschaft in unmittelbahrer Nähe gebaut und die alte Wirtschaft aufgegeben.

Den Gasthof, welcher seit Generationen in Familienbesitz ist, haben im Jahre 1968 Thilo und Gertrud Bätzig (geb. Wiedenhöfer) übernommen. In den Jahren 1972/73 wurde durch eine Erweiterung das Angebot an modernen Fremdenzimmern vergrößert, welche dann in den Jahren 1979 und 1986 wiederum modernen Anforderungen angepasst wurden.




Im Jahre 1993 wurde die Gaststätte neu eingerichtet und modernen Anforderungen und Kundenwünschen entsprechend angepasst. 2002 wurde die Kegelstube komplett renoviert. 4 neue Fremdenzimmer wurden angebaut, sowie bestehende Fremdenzimmer zeitgemäß gestaltet.(Bilder kommen bald).